Interkulturelle Wochen mit Dr. Prince Asfa-Wossen Asserate

Prinz Dr. Asfa-Wossen AsserateAfrika-Abend mit Dr. Asfa-Wossen Asserate in Leipzig: In seinem Buch "Die neue Völkerwanderung" beschreibt der Autor die Ursachen, warum Zigtausende Afrikaner ihr Land verlassen und appelliert an die europäischen Staaten, ihre Afrikapolitik grundlegend zu ändern. Die Lesung in der Buchhandlung Ludwig am 26.09. war ein großer Erfolg. Rund 170 Besucher lauschten dem Vortrag und diskutierten mit. Mehr im Blog.

Yetnebersh NigussieAlternativer Nobelpreis für blinde Rechtsanwältin aus Addis Abeba: Yetnebersh Nigussie, Absolventin der Menelik II Preparatory School ist für "ihre inspirierende Arbeit im Kampf für die Rechte und Teilhabe für Menschen mit Behinderungen" ausgezeichnet worden. Heute arbeitet die promovierte Juristin bei "Licht für die Welt" in Wien. Mehr im Blog.

ENY2017_Leipzig In Äthiopien hat am 11.09. das Jahr 2010 begonnen. Für einen Tag waren wir wieder sieben Jahre jünger. Zur Neujahrsparty gab's leckeren Kuchen, Kaffeezeremonie, Ergometerwettstreit, Quiz, Iskista, exotische Speisen, Honigwein. Vorsitzender und Biomediziner Gerd Birkenmeier sprach über krebsresistente Nacktmulle in Äthiopien, zu denen er forscht. Alle Fotos.

Michael Sallat und Gerd Birkenmeier

Taktile Äthiopien-Karten: In Addis Abeba hat Vorsitzender Gerd Birkenmeier ein Exemplar des mit der Blindenbücherei entwickelten Äthiopien-Atlases im Bildungsministerium übergeben. So ist der Weg geebnet, dass die drei tastbaren Braille-Karten künftig vielen Schülern zugute kommen können. Mehr im Blog. Newsletter Nr. 20 ist da (1/2017) Unsere Veranstaltungen 2017.

tl_files/laa/bilder/Blog/Konfuzius7_212037.jpg"Addis Abeba - Chinese New Flower"? Im Leipziger Konfuzius-Institut zeigte Filmemacher Silvan Hagenbrock vor seinem Bachelor-Film einen "One Shot" von Shanghai, um Parallelen zu den Bauaktivitäten Chinas in Äthiopien anzudeuten. Etwa 70 Teilnehmer diskutierten rege. Viele Fragen wurden angerissen, nicht alle beantwortet. Ausführlicher Bericht hier. Und im Blog.

Teilnehmer des Nakopa-Projekts in Addis Abeba

Als Teilnehmerin der Leipziger Arbeitsgruppe "Inklusive Kommune" durfte Vorstandsmitglied Simone Walther die äthiopische Hauptstadt besuchen. Sie ist Lehrerin am Schiller-Gymnasium und erlebte Addis Abeba diesmal in doppelter Mission. Im Blog ihr Bericht zu dieser Etappe des dreijährigen Nakopa-Projekts (Nachhaltige Kommunalentwicklung durch Partnerschaftsprojekte).

Zwei äthiopische Frauen waschen zusammen Wäsche.Vereinschronik "2002-2012" in Deutsch, Englisch, Amharisch - Digitaldruck, ca. 25 EUR
Gelebte Nachbarschaft in Äthiopien
- Kinder und Jugendliche aus Addis zeichnen zum Thema
Tagebuch-Blog: Schilleraner auf Entdeckung in Addis Abeba
-
vom 01. bis 11. Oktober 2015
Besuchen Sie eine unserer Veranstaltungen und wir kommen ins Gespräch? Ihr Vorstand